Tipps für den E-Bike Kauf

Infos über Akkus

Der E-Bike-Akku stellt die Energie für den Antrieb des E-Bikes bereit. Er ist wiederaufladbar und kann mit einem Ladegerät zu Hause oder unterwegs an einer Steckdose neu aufgeladen werden. 

Die Technik:

Nahezu alle aktuellen E-Bike-Akkus arbeiten mit Lithium-Ionen-Technik. Diese Speicher sind leichter vom Gewicht her und verfügen über eine hohe Leistungsfähigkeit. 

Technisch gesehen besteht der Akku nicht aus einem Stück, sondern ist vielmehr ein Verbund von wiederaufladbaren Zellen, die in einem passenden Gehäuse zusammengefasst sind. 

 

 Worauf Sie beim Kauf achten sollten:

  • Energiegehalt:
    • Der Energiegehalt wird in Wattstunden (Wh) angegeben und gibt Auskunft darüber, wie viel Energie der Akku speichern kann. Dies hat einen großen Einfluss auf die Reichweite des E-Bikes, ist aber nicht deren einziger bestimmender Faktor.

    • Gewicht:
      • Im Durchschnitt bringt ein Akku für ein E-Bike ca. drei bis vier Kilogramm auf die Waage.  

      • Bauform:
        • Je nach Fahrrad-Typ kann der Akku an verschiedenen Stellen sitzen, beispielsweise im Gepäckträger, am Rahmen, oder in das Unterrohr integriert.  
        • Bei einigen Pedelec sind die Akkus fest verbaut, was zwar die Optik verschönert, aber den Austausch bei Problemen mit dem Akku erschwert.  

        Bei Nachkauf oder Umbauten ist es wichtig, die Nennspannung zu kennen. Diese beträgt in der Regel entweder 36V oder 48V.

         

        Pflege

        Lithium-Ionen Akkus sind im Vergleich zu älteren Akku-Technologien sehr pflegeleicht. Sie weisen eine geringe Selbstentladung auf und haben keine Kapazitätsverluste durch frühzeitiges Aufladen (= Memory-Effekt). 

        Dennoch gibt es ein paar Punkte zu beachten, damit die Akkus eine längere Lebenserwartung haben: 

        • Vermeide es, den Akku längere Zeit bei tiefen oder sehr hohen Temperaturen zu lagern. Die optimale Umgebungstemperatur sollte zwischen 5°C und 40°C liegen. 
        • Das E-Bike sollte im Winter beheizt gelagert werden. Alternativ kann der Akku entfernt und mit in die Wohnung genommen werden. Hinweis: Der Akku kann nicht bei allen Pedelecs entnommen werden, da die Akkus auch festverbaut werden können. 
        • Ein Lithium-Ionen Akku sollte vor längerer Lagerung nur teilweise geladen sein. Ein Ladestand zwischen 30% und 80% ist ideal. 
        • Reinige von Zeit zu Zeit die Kontakte des Akkus und seiner Aufnahme. 

         

        Reichweite

        Für die Reichweite des Akkus lassen sich generell nur Richtwerte angeben, weil diese in der Realität sehr stark schwanken können. Wichtige Einflussfaktoren für die Berechnung der Reichweite sind neben der Akkugröße: 

        • Steigungen der Fahrstrecke und Gegenwind
        • Die Motor-Unterstützungsstufe
        • Die Geschwindigkeit
        • Das Gewicht des Fahrers und der Beladung
        • Die Außentemperatur
        • Der gewählte Gang bzw. Tretfrequenz
        • Das Alter des Akkus

         

        Wir Empfehlen zur Abschätzung der Reichweite den Bosch-Reichweitenrechner.